Case Management Berufsbildung

> Direkter Link auf diese Themenseite / Subdomäne: www.cm.berufsbildung.ch

Ziel und Definition

Case Management Berufsbildung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kantone und des Bundes.

Case Management Berufsbildung hat zum Ziel, gefährdete Jugendliche bzw. Jugendliche mit Mehrfachbelastungen frühzeitig zu erfassen, laufend
zu beobachten und über eine gewisse Zeitdauer - bis zu einem Abschluss auf Sekundarstufe II - zu begleiten. Eine fallführende Stelle sorgt über institutionelle Grenzen sowie über die Dauer der Berufswahl und Berufsbildung hinweg für ein planmässiges, koordiniertes und kontrolliertes Vorgehen. Im Zentrum von Case Management Berufsbildung steht die Unterstützung zur Selbsthilfe (Empowerment) der gefährdeten Jugendlichen sowie die Effizienz- und Effektivitätssteigerung aufgrund einer wirksamen Führung und Gestaltung von Prozessen.

Case Management Berufsbildung richtet sich an Jugendliche ab dem 7. Schuljahr und an junge Erwachsene bis zum 24. Altersjahr, die

  • nach Schulabschluss keine Stelle finden
  • die berufliche Grundbildung abbrechen
  • das Qualifikationsverfahren nicht bestehen
  • nach dem Abschluss der Grundbildung keine Stelle finden

Einführung und Betrieb der Software für die Kantone

Für die effiziente, interinstitutionelle Fallbearbeitung betreiben die Kantone gemeinsam die Internet-Plattform CM-Online. Die vorliegenden Seiten dienen der Information rund um die Einführung und den Betrieb von CM-Online.

Unterlagen zu CM-Online

Hier finden Sie Unterlagen, die Sie zur Arbeit mit der Software CM-Online benötigen.

Weiter

Supportorganisation in den Kantonen

Hier finden Sie die Kontaktstellen für das Case Management Berufsbildung pro Kanton.

Weiter

Newsletter zu CM-Online

Der Newsletter informiert über den Stand der Implementierung der Software CM-Online für das Case Management in den Kantonen.

Weiter